Video Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder schützen Leben

 

    Nahezu jeden zweiten Tag kommt es in Vorarlberg zu einem Wohnungsbrand, der einen Einsatz der Feuerwehr hervorruft. Mehr als die Hälfte dieser Brände entsteht in Wohn- und Schlafräumen. Offenes Licht und Feuer, Wärmegeräte und elektrische Energie zählen zu den häufigsten Brandursachen.

    Rauchwarnmelder können diese Brände zwar nicht verhindern, im Ernstfall warnen sie aber lautstark vor dem gefährlichen Rauch. Dieser breitet sich sekundenschnell aus und schon wenige Atemzüge können zum Tod führen. Deshalb stirbt ein großer Teil der Brandopfer nicht durch die Flammen, sondern durch die Rauchgase. Diesbezüglich möchten wir auf ein aktuelles Brandereignis in den frühen Morgenstunden des Neujahrtages verweisen, bei dem Strahlungswärme, verursacht durch einen zu geringen Abstand zwischen einem Elektroofen und einer Wohnzimmercouch, zu einer Entzündung des Sitzmöbels führte und die Nachbarn durch einen Rauchwarnmelder alarmiert wurden.

    Die Brandverhütungsstelle Vorarlberg empfiehlt daher dringend in Wohnungen und Ferienhäusern bzw. -wohnungen Rauchwarnmelder zu installieren und hat dazu eine leicht verständliche Informationsbroschüre sowie ein anschauliches Video ausgearbeitet.